“Meditation” – Was bedeutet mir das?

IMG_01141998 bin ich erstmals Thich Nhât Hanh, dem vietnamesischen Zen-Meister und Friedensaktivisten, Dichter und Autor begegnet. Seither schätze ich die Gemeinschaft und seine Lehre sehr.

Regelmäßige eigene Meditationspraxis und Retreats

sind mir wichtig, um mich immer wieder neu auszurichten, mich in der Gemeinschaft auszutauschen, mich inspirieren zu lassen.

Anfang 2000 habe ich den Murnauer Meditationskreis mitgegründet und von Oktober 2004 bis Februar 2011 einen Kreis in Garmisch-Partenkirchen geleitet. Zahlreiche Auslandsreisen mit Klosteraufenthalten, ein vierwöchiges Einzelretreat und ab Januar 2005 eine einjährige Teilnahme am traditionsübergreifenden Studienprogramm der Deutschen Buddhistischen Union http://www.buddhismus-deutschland.de/studienprogramm-der-dbu/ weckten mein Interesse zu den Themen: Buddhismus im Dialog mit den Religionen, Philosophie und westliche Wissenschaft, Ökonomie, Umwelt, Gewalt, Krieg und Frieden, Gesellschaft und Soziales, Das Kultivieren von Mitgefühl,….

Die Verbindung zur Gemeinschaft für Achtsames Leben Bayern e.V. www.gal-bayern.de ist mir ebenso bedeutsam wie Kontakt zu Meditationsgruppen vor Ort, z.B. der Zen Kreis um Axel Zeman in Garmisch-Partenkirchen, der Kreis um Ralf Strohwasser in Murnau.

Meine Erfahrungen bringe ich gerne in den verschiedenen Kursen und Seminarangeboten ein.

Interesse an einem Meditationskreis /-Angebot

Gerne unterstütze ich die Hilfsorganisation Maitreya Fonds e. V. , Aus Liebe zum Leben.
Siehe auch http://www.maitreya-fonds.de