Terminübersicht

Nov
17
Mi
Vollmondwanderung um den Eibsee @ Eibsee Grainau
Nov 17 um 18:00 – 22:00

Meine Motivation dieses Erlebnis mit anderen zu teilen sind meine eigenen Erfahrungen, mein eigenes Wachsen auch in Alleingängen und die zahlreichen Rückmeldungen, die mich immer wieder berühren und mich darin bestärken Menschen in die Eigenmacht zu locken, ihre Ängste zu überwinden und wieder das Staunen zu lernen. (Dauer der Umrundung je nach Tempo/Pausen ca.  2 ½ Stunden auf breitem Schotterweg mit leichten Anstiegen).

Treffpunkt um 18:00 Uhr  Bushaltestelle vor dem Eibseehotel. Jede/r möchte sich bitte selbst um die Anfahrt kümmern.

Ich freue mich auf gemeinsames Auftanken in der Stille und nach ca. 1 Stunde Weg auch im achtsamen Austausch. Natürlich kann jede/r selbstbestimmt entscheiden ob und in welcher Weise, mit welcher Ausrichtung der Abend verbracht werden möchte. Dies ist eine rein private Einladung in voller Eigenverantwortung aller Teilnehmenden.  Ich bin bei jedem Wetter unterwegs und auch wenn Wolken die Mondin verdecken oder der Mondaufgang erst später wäre.  So hat jedeR  die Möglichkeit wirklich spontan und nach Lust und Laune zu entscheiden und macht es mir leicht möglichst viele zu diesem Erlebnis einzuladen.

Wichtig ist eine Taschenlampe, warme, wetterfeste Kleidung und rutschfeste Schuhe, ggf. eine Thermoskanne mit Tee.

Rückmeldungen zu früheren Eibsee-Vollmondwanderungen:

„Ich war danach ganz wach und energiegeladen.“ „Es ist wundervolle den See zu allen Jahreszeiten zu erleben.“

„Das Gehen in der Natur im Dunkeln und im Schutz der Gruppe gibt mir Sicherheit und schenkt mir Vertrauen. Daran kann ich mich in Alltagssituationen wieder erinnern und mich daran stärken.“

„So kann ich die Natur in ihrer Schönheit erfahren und sehe sie nicht mehr als bedrohlich.“

„Das war mein schönstes Weihnachtserlebnis.“ „Ich habe erstmals das Eis singen hören.“

„Nur Nächte im Himalaya haben mich noch mehr Staunen lassen.“

„Ich lerne mit meinen Ängsten umzugehen: ein Frosch ist ein Frosch und eine Maus ist eine Maus.“

„Ein Fußbad bei Mondschein im eiskalten Wasser hat mich sehr erfrischt und meine Füße haben Stunden danach noch geglüht.“

„Ich genieße es die Seeumrundung zum Wohle eines Menschen oder dem Wohle aller Wesen zu widmen.“

„Ich schätze wieder die Reinheit unseres Wassers.“

„Der Mondschein auf dem Schnee und Eis hat die Nacht taghell erstrahlen lassen.“

„Den See zur Ruhe kommen zu sehen an einem Sommerabend lässt mich zur Ruhe in mir finden.“

Dez
16
Do
Vollmondwanderung um den Eibsee @ Eibsee Grainau
Dez 16 um 18:00 – 22:00

Meine Motivation dieses Erlebnis mit anderen zu teilen sind meine eigenen Erfahrungen, mein eigenes Wachsen auch in Alleingängen und die zahlreichen Rückmeldungen, die mich immer wieder berühren und mich darin bestärken Menschen in die Eigenmacht zu locken, ihre Ängste zu überwinden und wieder das Staunen zu lernen. (Dauer der Umrundung je nach Tempo/Pausen ca.  2 ½ Stunden auf breitem Schotterweg mit leichten Anstiegen).

Treffpunkt um 18:00 Uhr  Bushaltestelle vor dem Eibseehotel. Jede/r möchte sich bitte selbst um die Anfahrt kümmern.

Ich freue mich auf gemeinsames Auftanken in der Stille und nach ca. 1 Stunde Weg auch im achtsamen Austausch. Natürlich kann jede/r selbstbestimmt entscheiden ob und in welcher Weise, mit welcher Ausrichtung der Abend verbracht werden möchte. Dies ist eine rein private Einladung in voller Eigenverantwortung aller Teilnehmenden.  Ich bin bei jedem Wetter unterwegs und auch wenn Wolken die Mondin verdecken oder der Mondaufgang erst später wäre.  So hat jedeR  die Möglichkeit wirklich spontan und nach Lust und Laune zu entscheiden und macht es mir leicht möglichst viele zu diesem Erlebnis einzuladen.

Wichtig ist eine Taschenlampe, warme, wetterfeste Kleidung und rutschfeste Schuhe, ggf. eine Thermoskanne mit Tee.

Rückmeldungen zu früheren Eibsee-Vollmondwanderungen:

„Ich war danach ganz wach und energiegeladen.“ „Es ist wundervolle den See zu allen Jahreszeiten zu erleben.“

„Das Gehen in der Natur im Dunkeln und im Schutz der Gruppe gibt mir Sicherheit und schenkt mir Vertrauen. Daran kann ich mich in Alltagssituationen wieder erinnern und mich daran stärken.“

„So kann ich die Natur in ihrer Schönheit erfahren und sehe sie nicht mehr als bedrohlich.“

„Das war mein schönstes Weihnachtserlebnis.“ „Ich habe erstmals das Eis singen hören.“

„Nur Nächte im Himalaya haben mich noch mehr Staunen lassen.“

„Ich lerne mit meinen Ängsten umzugehen: ein Frosch ist ein Frosch und eine Maus ist eine Maus.“

„Ein Fußbad bei Mondschein im eiskalten Wasser hat mich sehr erfrischt und meine Füße haben Stunden danach noch geglüht.“

„Ich genieße es die Seeumrundung zum Wohle eines Menschen oder dem Wohle aller Wesen zu widmen.“

„Ich schätze wieder die Reinheit unseres Wassers.“

„Der Mondschein auf dem Schnee und Eis hat die Nacht taghell erstrahlen lassen.“

„Den See zur Ruhe kommen zu sehen an einem Sommerabend lässt mich zur Ruhe in mir finden.“

Mrz
17
Do
Luna-Yoga-Achtsamkeitswochenende im Intersein-Zentrum, Bayerischer Wald @ Intersein-Zentrum
Mrz 17 – Mrz 20 ganztägig

Mit SelbstEmpathie und Achtsamkeit zu LebensFreude

17.03.2022 – 20.03.2022 | Luna-Yoga mit Petra Porath
Zur Vollmondphase im März  lade ich ein sich eine Auszeit von beruflichen und familiären Verpflichtungen zu nehmen, sich mit Luna Yoga und der Achtsamkeitspraxis im Intersein-Zentrum neu auszurichten. 
Der Vollmond steht auch für Fülle und Vollendung. Was möchten Sie schon vor dem Yoga-Retreat abrunden, um offen zu sein für Neues?
Zeigte uns Buddha mit seiner Geburt, Erleuchtung und dem Verlassen des menschlichen Körpers an Vollmondtagen, dass diese Zeit tiefgreifende Veränderungen begünstigt? Wie sind Ihre Erfahrungen? Was macht diese Mondphase für Sie so besonders?
Luna Yoga steht für Wandel und Veränderung, basiert auf dem klassischen Hatha Yoga, wobei u.a. „Ha“ für „Sonne“ und „Tha“ für „Mond“ steht.
Der Yoga entstammt, wie der Buddhismus, der spirituellen Kultur Indiens.
Eine Auswahl an Übungen aus dem Luna Yoga unterstützt uns darin die Wintertage ganz bewusst hinter uns zu lassen, mit klarem Geist die erneuernde Energie des Frühlingsbeginns zu nutzen. Spür- und Dehnübungen, Atem- und Entspannungsübungen, Übungen, die das Nervensystem erfrischen, sowie kraftvolle Stellungen locken uns in die Präsenz, in die Körperwahrnehmung und Wachheit. So können Sie ausgeglichen und mit neuem Mut wieder Ihren Alltagsthemen begegnen.
Den Kurs-Rahmen bildet die Achtsamkeitspraxis und der Tagesablauf im Haus mit Meditation am Morgen und Abend, Arbeitsmeditation, Gehmeditation am Nachmittag, dem „Edlen Schweigen“ nach der Abendmeditation bis morgens nach dem Morgenkreis.
Luna-Yoga-Zeiten: ca. 7:30 bis 8:15 Uhr, 11:30 bis 13:00 Uhr und von 16:30 bis 18:00 Uhr, insgesamt ca. 10 Stunden.
Bei klarem Nachthimmel ist auch eine Vollmondwanderung vorgesehen.
Es sind keine Vorkenntnisse in Yoga und Meditation erforderlich. Bringen Sie Neugier, Offenheit und Experimentierfreude mit. Auch eine Portion Humor kann hilfreich sein. 

Anmeldung demnächst über: Intersein-Zentrum für Leben in Achtsamkeit, Unterkashof 50, DE-94545 Hohenau, Tel.: +49(0)8558-920 252, Fax: +49(0)8558-920434,
post@intersein-zentrum.de, www.intersein-zentrum.de

 

Jun
19
So
Gewaltfreie Kommunikation – Luna Yoga – Bergwandern @ Solsteinhaus im Karwendelgebirge
Jun 19 – Jun 24 ganztägig

Seminar Gewaltfreie Kommunikation – Luna Yoga – Bergwandern Anmeldung 

GFK – Luna Yoga – Bergwandern

 

Mit SelbstEmpathie und Achtsamkeit zu LebensFreude auf dem Solsteinhaus (1805 m) im Karwendel

 

Möchten Sie

  • sich selbst neu entdecken?
  •  eine Sprache des Miteinanders vertiefen?
  • etwas Heilsames tun für Körper und Geist (oder etwas lassen)?
  • Weitblick und Einsicht genießen?
  • die Berg- und Hüttenwelt, die Stimmungen als Lernfeld nutzen?
  • Ihre Lebensfreude fördern?
  • einfach SEIN?

Seminarinhalt ist

  • die Haltung und Methode der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg leben und vertiefen,
  • spielerisches und humorvolles Lernen,
  • Körper- und Entspannungsübungen aus dem Luna Yoga, Meditationen,
  • bis zu 6 Halb- bzw. Ganztageswanderungen
  • sich die innere wie äußere Haltung bewusst zu machen,
  • Achtsamkeit und Einfühlungsvermögen zu fördern,
  • sich im Seminarraum und beim Wandern dem zu öffnen, was jeder/jedem wirklich, echt wirklich wichtig istTreffpunkt am Anreisetag um 13 Uhr am Bahnhof  Hochzirl (von München in 2 ½ Std. mit der Bahn zu erreichen), gemeinsame Taxi-Fahrt zur Materialseilbahn und ca. 2 Std. Gehzeit mit 450 Höhenmetern zum Solsteinhaus.

 Was sonst noch wichtig ist:  

  • Kondition und Ausrüstung für Bergtouren bis 5 Std. Gehzeit
  • Vorerfahrung GFK mindestens 2-tägiges Einführungsseminar
  • Einlassen auf eine Woche, in der die Bedürfnisse aller erfüllt

werden möchten

  • Offenheit für ggf. ungewohnte Seminarbedingungen und Seminarzeiten
  • Neugier für Luna Yoga, mit und ohne Yoga-/Meditations-Vorkenntnisse
  • bis 6 TeilnehmerInnen

 

 

 

 

 

      

 

 

 

 

 

Sep
25
So
Gewaltfreie Kommunikation – Luna Yoga – Bergwandern @ Solsteinhaus im Karwendelgebirge
Sep 25 – Sep 30 ganztägig

Seminar Gewaltfreie Kommunikation – Luna Yoga – Bergwandern Anmeldung 

GFK – Luna Yoga – Bergwandern

 

Mit SelbstEmpathie und Achtsamkeit zu LebensFreude auf dem Solsteinhaus (1805 m) im Karwendel

 

Möchten Sie

  • sich selbst neu entdecken?
  •  eine Sprache des Miteinanders vertiefen?
  • etwas Heilsames tun für Körper und Geist (oder etwas lassen)?
  • Weitblick und Einsicht genießen?
  • die Berg- und Hüttenwelt, die Stimmungen als Lernfeld nutzen?
  • Ihre Lebensfreude fördern?
  • einfach SEIN?

Seminarinhalt ist

  • die Haltung und Methode der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg leben und vertiefen,
  • spielerisches und humorvolles Lernen,
  • Körper- und Entspannungsübungen aus dem Luna Yoga, Meditationen,
  • bis zu 6 Halb- bzw. Ganztageswanderungen
  • sich die innere wie äußere Haltung bewusst zu machen,
  • Achtsamkeit und Einfühlungsvermögen zu fördern,
  • sich im Seminarraum und beim Wandern dem zu öffnen, was jeder/jedem wirklich, echt wirklich wichtig istTreffpunkt am Anreisetag um 13 Uhr am Bahnhof  Hochzirl (von München in 2 ½ Std. mit der Bahn zu erreichen), gemeinsame Taxi-Fahrt zur Materialseilbahn und ca. 2 Std. Gehzeit mit 450 Höhenmetern zum Solsteinhaus.

 Was sonst noch wichtig ist:  

  • Kondition und Ausrüstung für Bergtouren bis 5 Std. Gehzeit
  • Vorerfahrung GFK mindestens 2-tägiges Einführungsseminar
  • Einlassen auf eine Woche, in der die Bedürfnisse aller erfüllt

werden möchten

  • Offenheit für ggf. ungewohnte Seminarbedingungen und Seminarzeiten
  • Neugier für Luna Yoga, mit und ohne Yoga-/Meditations-Vorkenntnisse
  • bis 6 TeilnehmerInnen